Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

Weihnachtskuchen

Ein Rezept gibt es noch von der Backprinzessin, bevor die Weihnachtsfeiertage losgehen. Ähnlich wie ein Früchtekuchen, aber nicht so schwer und mit weniger Alkohol. Statt der üblichen kandierten Früchten bzw. Rosinen, enthält dieser Weihnachtskuchen Cranberries, Dörrmarillen und viele Nüsse.


Kaum zu glauben, wie schnell der Monat vergangen ist!

Ich hoffe, ihr habt alle Geschenke schon beisammen und könnt die Tage bis zu Heiligabend halbwegs entspannt verbringen.

Der Christbaum mit 3 Millionen Christbaumkugeln, wie die Backprinzessin-Schwester behauptet, steht ja bekanntlich schon. Ebenso sind alle Geschenke bereits hübsch verpackt. Es muss nur noch ein Tischtuch genäht werden, weil sich die Backprinzessin eingebildet hat, dass dieses Weihnachten unbedingt die Farbe Rot dominieren muss.

Irgendein Weihnachtsdessert wird auch noch gezaubert. Ansonsten braucht es nur noch zu schneien und Weihnachten kann kommen...

Frohe Weihnachten, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

Keksebackzeit: Krokantkekse

Bei diesem Rezept brauchen wir ausnahmsweise keine Küchenmaschine bzw. wird kein Teig hergestellt.

Kochtopf und Kochlöffel hat jeder daheim, also nix wie ran an den Herd...


Keksebackzeit: Honiglebkuchen aus Roggenmehl

Auf der Suche nach dem ultimativen Lebkuchenrezept wird jedes Jahr eine neue Variante ausprobiert und herumexperimentiert. Das wird wohl noch eine Lebensaufgabe werden...


Die bisher vorgestellten Lebkuchenrezepte:
Lebkuchen Variante 1
Lebkuchen Variante 2
Lebkuchen Variante 3


Keksebackzeit: Pistazien-Mohn-Kekse

Schön langsam tickt die Weihnachtsuhr immer schneller. Die 3. Kerze wurde bereits angezündet und bisher hat die Backprinzessin noch keinen Kekseback-Rekord aufgestellt!

Dafür hat das Christkind den Christbaum bereits im Wohnzimmer aufgestellt und ganz hübsch geschmückt :-D Ganz traditionell diesmal in den Farben Rot, Weiss, Gold und Silber und mit hübschen Porzellanfigürchen hier und da.

Diese frühzeitige "Lieferung" funktioniert natürlich nur mit einem Kunstbaum bzw. einem lebenden Baum, ansonsten gibt es evtl. einen nackigen Baum an Heiligabend.


So und nun zum eigentlichen Thema bzw. Rezept...


Keksebackzeit: Schokokokosbälle

Nach dem Backen der Linzer Kekse bleibt Eiklar übrig. Zum Wegschmeissen viel zu schade, da es wirklich ein ganz pipieinfaches und schnelles Rezept zur Verwertung gibt.


Kann man ganz gut zwischendurch schnell machen und der Keksteller wird um eine weitere Auswahl reicher :-)


Keksebackzeit: Linzer Kekse

Und das nächste Keksrezept folgt sogleich...

Linzer Kekse, auch Linzer Augen genannt, gehören zu den Klassikern in der Weihnachtszeit.

Viele denken dabei an normale Mürbteigkekse, also Butterkekse, die einfach mit Marmelade zusammengepickt werden. Findet man leider in vielen Rezepten auch so. Dabei gibt es eine wichtige Zutat, die Linzer Kekse beinhalten müssen, damit sie wirklich ganz zart und mürbe werden. Nämlich geriebene, geschälte Mandeln bzw. Mandelmehl!


Damit merkt man einen deutlichen Unterschied zum gewöhnlichen Mürbteig.
Nach 1 -2 Tagen verschlossen in der Keksdose schmecken sie einfach himmlisch.

Natürlich können auch ungeschälte geriebene Mandeln verwendet werden, die Kekse sind dann halt dunkler. Falls es kein Mandelmehl im Supermarkt gibt, einfach gehobelte Mandeln in den Zerkleinerer geben und fein mixen.

Keksebackzeit: Saftige Lebkuchen

Die erste Kerze wurde bereits angezündet. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollte mit dem Kekse backen angefangen werden :-)

Lebkuchen werden gerne gegessen und sie gehören einfach zum Kekse backen dazu. Schwierig ist nur ein gutes Rezept zu finden, vor allem deswegen, da die Lebkuchen weich und saftig sein sollen und das am besten sofort und nicht erst nach wochenlanger Lagerung.


Elisenlebkuchen sind weich und saftig. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Varianten, denn das Originalrezept ist ja bekanntlich genauso geheim wie bei Sachertorte oder Coca Cola. Wenn man es genau nimmt, dann darf eigentlich nur das Original Elisenlebkuchen bzw. Nürnberger Lebkuchen genannt werden.

Wurscht wie sie letztendlich heissen, Hauptsache sie schmecken gut und werden ratzfatz aufgegessen. Die Backprinzessin muss schon wieder für Nachschub sorgen, denn die Lebkuchen auf dem Titelfoto haben keine Woche überlebt.


Topfengermteig mit Mohnfüllung

Vor über 2 Jahren wurde schon mal Topfenstriezel gemacht. Damals noch etwas umständlich mit Germwürfel. Die Backprinzessin ist eher ein Fan von Trockengerm, weshalb sie das Rezept diesmal leicht geändert hat.

Hier scheiden sich gerne die Geister. Viele schwören, dass Germwürfel viel besser sind und zu einem besseren Ergebnis führen. Andere wiederum behaupten das Gegenteil und bevorzugen unter anderem die unkomplizierte Handhabung von Trockengerm.

Es bleibt jedem überlassen, welchen Germ sie bevorzugen, aber es gibt wirklich keinen Unterschied, ausser der Handhabung. Wird es bei beiden Arten richtig gemacht, dann merkt niemand einen Unterschied.

Jedenfalls kann mit diesem Topfengermteig alles Mögliche gemacht werden: Zopf, Mohnkronen, Nussschnecken, Rollen mit beliebigen Füllungen, etc.


Der Teig lässt sich gut verarbeiten und wird durch den Topfen saftig. Es gibt nur einen optischen Unterschied zu einem gewöhnlichen Germteig.
Topfengermteig reisst eher auseinander beim Backen. Möchte also …

Halloween - Überraschungskuchen

Alle Jahre wieder... Man kann von Halloween halten was man will, aber eine Gelegenheit zum Kuchen backen ist immer gut :-)

Grundsätzlich ist ja nichts Schlechtes daran, Halloween zu feiern. Jedes Land hat so ihre Bräuche und Traditionen. Und der Brauch selbst kann ja nix dafür, wenn irgendwelche schwachsinnige Idioten dies missverstehen und den Tag dafür missbrauchen Angst und Schrecken zu verbreiten und es als Freibrief für Vandalismus ansehen.

Dieses Jahr gibt es einen Überraschungskuchen. Im Kuchen verstecken sich verschiedene Halloweenmotive und erst beim Anschnitt sehen wir, welche Motive auftauchen :-)


Wie kommen jetzt die Halloweenmotive in den Kuchen?

Apfelschlangerl mit Kürbis und Pistazien

Von Kürbissen kann die Backprinzessin derzeit gar nicht genug bekommen :-)

Also dieses Apfelschlangerl-Rezept mit Topfen-Ölteig ist ein "uraltes" Rezept von der Backprinzessin-Mama. Keine Ahnung woher es kommt, es hat ihn schon immer gegeben und wird vor allem vom Backprinzessin-Papa sehr gerne gegessen und ungern geteilt :-) 

Überhaupt ist es ein typischer Klassiker der österreichischen Küche.


Aufgepeppt wurde das Rezept mit Kürbis und Pistazien.

Mohnstern - genauere Anleitung

Hier nun endlich eine genauere Anleitung für das "Basteln" eines Mohnsterns bzw. in diesem Fall mit einer Nussfüllung, also ein Nussstern. Unglaublich, dass seitdem fast 1 Jahr vergangen ist.


Aber wie heisst es so schön: "Besser spät als nie."

Festliche Kürbistorte

... und das nächste Kürbisrezept folgt sogleich... diese Zeit muss genützt werden, denn damit können viele leckere Sachen zubereitet werden. Es müssen aber nicht immer Suppen, Hauptmahlzeiten, Brote, Chutneys, etc. sein. Sogar eine traumhaft gute Torte lässt sich damit zaubern.

Nach mehreren Überlegungen hatte die Backprinzessin plötzlich eine Idee von einer Kürbistorte, die sofort umgesetzt werden musste.


Ein Experiment, dass sowohl geschmacklich als auch optisch ein voller Erfolg war und unbedingt nachgebacken gehört.

Die Torte ist vielleicht ein bisschen mehr Arbeit, aber nicht kompliziert und sie kann auch sehr gut am Vortag vorbereitet werden.

Eine ideale Torte für Sonn- oder Festtage.

Flammkuchen mit Kürbis

Laut Kalender hat der Herbst schon begonnen. Aber bisher haben wir richtiges Traumwetter. Statt nass, kalt und grau, was bei uns gar nicht so abwegig ist, ist es heuer trocken, sonnig und golden...

... und es gibt ganz viele Kürbisse, Äpfel und Zwetschken, die nur darauf warten, gegessen, verarbeitet, gekocht oder gebacken zu werden.

Dieses Mal gibt es wieder ein pikantes Rezept von der Backprinzessin und zwar Flammkuchen mit Kürbis und Äpfel. Eine Kombination, die sehr gut zusammen passt.


Tipp: Geldgeschenke "backen"

Geldgeschenke bzw. Gutscheine sind ja sehr beliebt! Das Einpacken solcher Geschenke erfordert wiederum etwas Fantasie, weil so ein liebloses weisses Kuvert wollen wir nun auch nicht unbedingt überreichen.

Eine Möglichkeit wäre eine "Geldgeschenkstorte" zu backen!


Die Torte sieht nicht nur lustig aus, sondern ist auch schnell gemacht... und essbar ist sie natürlich auch...

In lieber Erinnerung: Ingrid Pernkopf

Mit großer Bestürzung erreichte mich am Mittwoch der plötzliche Tod von Ingrid Pernkopf. 
Ich hatte ja die Ehre, sie persönlich kennenlernen zu dürfen und die Gelegenheit erhalten, mit ihr gemeinsam letztes Jahr zur Weihnachtszeit einen Backtag in ihrer Kochschule in Gmunden abzuhalten.

Dabei lernte ich sie als eine sehr liebenswerte, lustige und unkomplizierte Frau kennen.

Mir fehlen einfach die Worte... 

...um ihr zu Gedenken habe ich einen ihrer Kuchen gebacken.

Ihre Rezepte und Bücher werden uns immer erhalten bleiben!

Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen!

Süsses Zupfbrot mit Ribisel - Pull Apart Cake

Nach dem "pikanten" Zupfbrot, dass sich zu einem Hit beim Grillen entwickelte, nun eine süsse Variante, auch Pull Apart Cake genannt.

Im Prinzip sind sie wie die süssen Schnecken oder Brioches, aber einfach mal anders gemacht.

Dieses Mal machen wir das süsse Zupfbrot nicht rund, sondern rechteckig mit einer Kastenform.


Das Rezept ist total einfach und kann beliebig verändert werden.

Projekt: Torten dekorieren mit Dr. Oetker's Rollfondant-Set

Die Sommerpause war jetzt lang genug. Schön langsam sollten wir wieder Leben in den Blog der Backprinzessin bringen. Wir möchten ja nicht, dass hier alles verstaubt und sich womöglich noch Spinnweben ansetzen.

Die Backprinzessin wird oft gefragt, wie man am einfachsten Torten mit Rollfondant dekorieren kann und wo man diese auch kaufen kann, vor allem in kleinen Mengen. Es braucht ja nicht jeder einen 7 kg Kübel Rollfondant und jede Menge Lebensmittelfarben :-)

Und dann gibt es noch eine Vielzahl an Werkzeugen bzw. Tools für die Tortendekoration. Jedenfalls kann man dabei leicht den Überblick verlieren bzw. abgeschreckt werden, vor allem wenn man nur 1-2x im Jahr eine besondere Torte machen möchte, z.B. für den Kindergeburtstag, Weihnachten, etc. und dafür nicht unbedingt eine Menge Geld für diverse Werkzeuge, dass sonst eher kaum gebraucht wird, ausgeben möchte.


Mit diesem Post möchte die Backprinzessin zeigen, wie man mit einfachsten Mitteln eine schöne Torte zaubern kann. Dafür sind …

Kokos-Quinoa-Riegel

Es ist schon wieder eine Weile her, seit die Backprinzessin mit Müsliriegel experimentiert hat. Diesmal sollten sie ohne Trockenfrüchte und somit auch weniger süss sein und vor allem als Snack zwischen den Mahlzeiten eignen.


Hin und wieder lässt es sich einfach nicht vermeiden, dass sich zwischendurch mal der Hunger meldet und dann sollten wir zumindest etwas halbwegs Vernünftiges zu uns nehmen.

Salt and the City 2016

Was passiert, wenn eine Burgenländerin und Oberösterreicherin sich im Zug auf dem Weg nach Salzburg treffen?

Richtig, es geht zur Salt and the City 2016 :-)


Monate nach dem Ticketkauf und viele Mails und WhatsApp-Nachrichten später war es endlich soweit! Mit der lieben Manu von sweetfabulous ging es nach Salzburg zu unserer ersten Bloggerconvention.

Dotter Cookies - Egg Yolk Cookies

Wie versprochen, gibt es heute das Rezept für die übrig gebliebenen Eidotter des Angel Food Cake.


Mit ganz wenig Aufwand können wir schnell leckere Cookies zaubern.

Dieses einfache Basisrezept kann mit vielerlei Zutaten (Schokolade, Trockenfrüchte, etc.) aufgepeppt werden.

Angel Food Cake

... oder Engelskuchen oder Eiweisskuchen...

Vor allem in den USA ist der Angel Food Cake ein sehr beliebter Kuchen. Ein sehr flaumig-luftig-leichter und schneeweisser Kuchen, der hauptsächlich aus wenig Mehl, sehr viel Eiklar und einer schwindelerregend hohen Zuckermenge besteht.


Der Zucker soll wohl die Stabilität gewährleisten bzw. wird der Kuchen evtl. recht hoch während dem Backen.

Naja, jedenfalls hat die Backprinzessin versucht, die Zuckermenge so weit zu reduzieren, so dass immer noch ein flaumig-luftig-leichter und leckerer Kuchen herauskommt, ohne dabei einen Zuckerschock zu erleiden.

Grundsätzlich sollte ein Rezept, um den Weg in die Backprinzessin-Küche zu finden, immer eine geringere Menge Zucker als Mehl enthalten, sonst wird's einfach zu süss...

Schnelle Fladenbrote

Mit dem Grillen schaut es derzeit wettermässig nicht so toll aus. Bisher hat es der Backprinzessin-Prinz nur einmal geschafft, zum Grillen einzuladen.

Ausserdem ist Regen für uns kein Grund darauf zu verzichten. Die lieben Nachbarn haben sich schon mal gefragt, warum bei uns der Sonnenschirm immer dann aufgespannt wird, wenn es regnet :-)

Jedenfalls gehört eine gute Beilage bzw. gutes Brot zum Grillen dazu. Vor allem das Zupfbrot ist sehr beliebt.

Wenn es mal schnell gehen soll, dann sind Fladenbrote eine gute Idee.


Man kann sie auf dem Griller oder in der Küche mit einer heissen Pfanne machen.

Das ursprüngliche Rezept kommt aus dem neuen Weight Watchers-Grillbuch "Ab auf den Grill" und wurde leicht verändert, da es in Österreich keine 150 g Joghurt-Packungen gibt.


Roulade wird Erdbeertorte

Es kann schon mal passieren, das man sich etwas vornimmt und am Ende kommt dann aber ganz was anderes raus...

So passiert mit dem ursprünglichen Plan einer einfachen Biskuitroulade, die eine Erdbeertorte wurde.

Die Backprinzessin hat sich nämlich als Neujahrsvorsatz vorgenommen, einige Grundrezepte, die sie noch nie so wirklich gemacht hat, endlich mal auszuprobieren und damit auch ihre lieben Leser/-innen zum Nachbacken anzuregen.

Jawohl, es gibt noch Rezepte, die die Backprinzessin noch nie gemacht hat!!
Unter anderem Rouladen, Brandteigkrapfen, etc. Da wurde eher bei der Backprinzessin-Mama oder im Fernsehen zugeschaut, als selbst Hand angelegt.

Der Teig einer Biskuitroulade sollte sich gut aufrollen lassen, ohne zu brechen. Also dies wurde schon mal geschafft, allerdings war der Teig zu dünn.

Keine Panik, einfach einen leckeren Tortenboden daraus machen...


Pizza mit Backpulver

Gibt es eigentlich überhaupt jemanden, der keine Pizza mag?!

Am besten schmecken sie selbstgemacht. Der Nachteil ist, dass eine Pizza aus Germteig nicht auf die Schnelle gemacht werden kann, weil der Teig ja aufgehen muss und bis eine Pizza fertig aus dem Ofen kommt, vergehen fast 2 Stunden.

Fertigpizzas sind zwar eine bequeme Möglichkeit, aber sie sind wirklich keine Alternative! Sind da überhaupt noch echte Lebensmittel drin bzw. drauf?!

Trotzdem gibt es eine schnelle selbstgemachte Alternative und zwar aus Backpulverteig.


Ratzfatz gemacht und kaum ein Unterschied zum Germteig. Jedenfalls viel besser als eine Fertigpizza.

Zum 9. Bastelkurs: Minions

Herzlich Willkommen zum 9. Bastelkurs!

Die Minions Bob, Stuart und Kevin sind ja sehr beliebt. Nicht nur bei den lieben Kleinen, auch die Grossen sind teilweise ganz vernarrt in diese Figuren :-)


Die Minions als Cake-Topper selbst zu basteln sind nicht so schwer wie man glauben könnte.

Mit der Bilderanleitung gelingen sie ganz leicht und es werden nur 3 Zutaten benötigt, nämlich Kekse, Nutella und Rollfondant.

Dafür können beliebige Kekse genommen werden. Je nachdem, wie gross die Minions werden sollen, einfach die passenden Kekse, also entweder Prinzenrolle, Schoko-Reiswaffeln, Oreos, etc. verwenden.


Osterkorb

Nur mehr 3 Tage bis Ostern und die Backprinzessin hat noch gar nichts "Oster-mässiges" gemacht!! Ach du Schande...

Aber keine Panik, es geht sich noch rechtzeitig was aus...  Striezel gehen zu Ostern immer und noch schöner wären sie natürlich als Osterkorb!

Anstatt einen Zopf zu flechten, wird ein hübscher Teppich gewebt und schon haben wir ein tolles Mitbringsel für unsere Lieben...


Sogar der Backprinzessin-Kater hat Gefallen daran gefunden, vor allem das Ostergras war ganz schön spannend und super zum Spielen, deshalb war ihm auch gänzlich wurscht, dass er eigentlich nichts auf dem Tisch zu suchen hatte, schon gar nicht wegen ein paar Fotos, pfff...

Tipp: Muffins backen mit Silikonförmchen

Eigentlich ist die Backprinzessin kein Fan von Silikonformen bzw. -förmchen. Irgendwie zu schwabbelig bzw. unförmig, also einfach nicht stabil genug. Ausserdem machen die Kuchen irgendwie einen plastikhaften Eindruck nach dem Stürzen?!?

Bei Tchibo/Eduscho gibt es zurzeit wieder mal Backzeugs. Also wurde der Vorsatz des Shoppingfastens - jawohl Shoppingfasten, denn eine Backprinzessin kann ja schlecht auf Süsses verzichten während der Fastenzeit - schon mal über Bord geworfen und diverse "lebensnotwendige" Dinge erstanden.

Unter anderem die Silikonförmchen, die irgendwie einen hochwertigen und stabilen Eindruck machten.


Also nichts wie ran ans Testen...

Kürbistopfenbrot

Es gibt nichts Besseres als mit einer Auswahl an selbstgebackenem Brot zu einem Bruch einzuladen.

Dabei muss das Brot gar nicht so schwierig bzw. kompliziert sein. Auch mit ganz einfachen Rezepten ohne Germteig können wir ein leckeres Brot zaubern.

Für das Kürbistopfenbrot wurde eigentlich das Rezept für Topfenweckerl verwendet und nur ganz leicht verändert.


Das Rezept kann ganz beliebig variiert werden. Statt Kürbiskerne können z.B. Sonnenblumenkerne, gerieben und/oder ganz verwendet werden. Mehl nach Belieben, etc...

Eierlikörtorte mit Überraschung

Während der Vorweihnachtszeit gab es ein Pflichtprogramm im TV, nämlich "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker". Eh klar, dass sich die Backprinzessin sowas nicht entgehen lässt :-)

Jedenfalls gab es da eine Kandidatin, die bei einer Verkostung mit ganz tollen Eierlikör-Minitörtchen punkten konnte. Es sah einfach edel und richtig witzig aus, mit diesem gewissen Extra. Worum es sich dabei handelt, seht ihr am Ende des Posts :-)

Leider hat es kein Rezept dazu gegeben, nur einige Anhaltspunkte, die bei der Verkostung erwähnt wurden bzw. die die Verkoster herausschmecken konnten. 

Also dunkler Teig, Schokocreme, Mandelblättchen, Eierlikörcreme, Schlagobers, Pralinenhohlkugeln, noch mehr Eierlikör, etc.

Daraus wurde dann diese Variante gezaubert, die zu Weihnachten als Dessert aufgetischt wurde und Begeisterungsstürme auslöste :-)


Eierlikör passt übrigens nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Ostern sehr gut.


Zum 8. Bastelkurs: Deco Roll Cake

Herzlich Willkommen zum 8. Bastelkurs!

Deko Roll Cakes, also Biskuit-Rouladen mit diverse Muster sind neuerdings sehr beliebt. Kein Wunder, sie sind optisch wirklich der Hingucker und erstaunlicherweise auch ganz einfach zu machen.



Schokoherzen zum Valentinstag

Valentinstag naht in rasanten Schritten!

Pralinen bzw. Schokolade sind ja angeblich beliebte Präsente. Noch besser wären sie natürlich selbstgemacht! Keine Angst, dazu müssen wir kein Chocolatier sein.

Pipieinfacher als mit diesem Rezept geht's wirklich nicht und wunderhübsch sehen die Schokoherzen obendrein auch noch aus!



Minikrapfen

Fasching ohne Krapfen geht fast gar nicht!

Letztes Jahr gab es die traumhaft leckeren Ofenkrapfen. Heuer musste es auch unbedingt wieder ein Rezept ohne Frittieren sein. Denn es gibt nix Schlimmeres als Frittiergeruch in der Wohnung, wäähh... und eine Fritteuse findet man auch nicht im Backprinzessin-Haushalt.

Aber dafür einen Cakepop Maker!!

Nun zum nächsten Punkt. Es sollte ein möglichst einfaches und schnelles Rezept sein. Also kein Germteig, wie es bei einem Krapfen üblich ist, sondern ein Topfenteig, wie bei den gebackenen Mäusen.

Habt ihr euch eigentlich nicht schon mal gefragt, wieso sie gebackene und nicht frittierte Mäuse heissen?! Schliesslich werden sie ja frittiert?! Naja, schon irgendwie missverständlich... Apropos lassen sie sich noch ganz anders und total falsch interpretieren, nämlich mit einer echten Maus in der Backprinzessin-Mama-Küche anzutanzen und diese sich gebacken zu wünschen, wie es das gaaanz kleine Backprinzesschen vor vielen Jahren gemacht hat :-D


Nun aber z…

Baking around the world: Povitica

Schön langsam sollte wieder gebacken werden. Weihnachten ist ja schon eine Weile her. Kaum zu glauben...

Mit dem Dekorieren der Wohnung kommt man ja fast nicht mehr hinterher, so schnell wie die Zeit vergeht. Nachdem die Weihnachtsdeko weggeräumt war, wurde gleich mal der Fasching übersprungen und stattdessen das Osterzeug ausgepackt. So schnell ist ja nicht mal der Lebensmittelhandel :-)

Dem Backprinzessin-Prinzen fällt es nicht auf, solange er nicht extra darauf hingewiesen wird und der Backprinzessin-Kater dekoriert sowieso immer um, wurscht, ob da jetzt der Weihnachtsmann oder Osterhase rumsteht :-)

Nun aber zum eigentlichen Thema. Ein neues Rezept im neuen Jahr! Diesmal mit besten Grüssen aus Kroatien mit einem Gebäck aus Strudelteig, bekannt als Povitica.

Das Rezept für Povitica hat die Backprinzessin in der Sendung "The British Bake Off", die britische Variante von "Das grosse Backen", gesehen und sie gleich total neugierig gemacht.

Das Besondere an dem Brot/Kuch…