Direkt zum Hauptbereich

Posts

Das grosse Backen: Aufgabe "Brioche Bouclettes"

Schon geht es wieder weiter mit der nächsten Aufgabe! Die Woche vergeht einfach zu schnell. Die Aufgaben der 5. Sendung waren Brioche Bouclettes und Gravity Cakes. 

Eh klar, dass sich die Backprinzessin für ihre Challenge die Brioche Bouclettes, auf Deutsch übersetzt Brioche-Löckchen, aussucht. So hübsche Sachen muss man einfach nachbacken :-) 
Ein französische Klassiker aus Germteig mit relativ viel Butter und Eier. Ausserdem wird hier nicht wie sonst bei einem Germteig üblich Mehl Type 700, sondern Mehl Type 480, welches man eigentlich für Kuchen und Torten nimmt, verwendet.

Das vorgegebene Rezept wurde auch hier leicht verändert, da die Backprinzessin viel lieber mit Trockengerm arbeitet und somit alles auf einmal in die Rührschüssel "schmeissen" kann ;-)

Letzte Posts

Das grosse Backen: Aufgabe "Pumpernickel Bagels"

In der 4. Sendung gab es interessante Aufgaben für die Kandidaten.
Da die Backprinzessin schon mal Deco Roll Cakes gemacht hat, werden es diesmal Pumpernickel Bagels. Etwas ganz Neues, juchhuii... Die Bagels haben so toll und lecker ausgesehen, so dass sie unbedingt ausprobiert werden mussten.
Noch eine Anmerkung zu den Deco Roll Cakes. Unbedingt eine Silikonbackmatte dafür nehmen, dann wird die Roulade samt Deko schön glatt und nicht so bröselig, wie man in der Sendung gesehen hat. 

Das vorgegebene Rezept für die Pumpernickel Bagels wurde leicht abgewandelt und auch die Arbeitsschritte wurden nicht ganz genau befolgt ;-)

Das grosse Backen: Aufgabe "Schokomuffins mit Himbeeren"

Die Aufgaben der 3. Sendung waren "Cupcake Zoo" und eine 3D Torte zum Erntedankfest.
Also bei der Backchallenge muss nicht unbedingt dekoriert werden. Wie die meisten ja wissen, kann die Backprinzessin mit Rollfondant umgehen :-)
Eine 3D Torte ist ja nicht so optimal für daheim. Wer soll so eine Riesentorte essen, wenn keine Party ansteht.
Die Zoo-Dekos mag in der Backprinzessin-Familie auch niemand essen.
Daher werden diesmal nur die Sponges, also der Kuchen bzw. untere Teil von den Cupcakes gebacken. Zur Erinnerung: Cupcakes haben immer ein Topping, Muffins nicht. Also wird als Aufgabe das vorgegebene Rezept ohne Deko aus der technischen Prüfung nachgebacken: https://www.sat1.at/tv/das-grosse-backen/rezepte/technische-pruefung-cupcake-zoo

Zucchini-Karotten-Kuchen mit Pflaumen

Ein Gugelhupf mit Zucchini und Karotten?! Schmeckt dann ja nur nach Gemüse?
Eigentlich gar nicht. Bei einer Blindverkostung kommen wohl die meisten gar nicht drauf, dass Gemüse drin ist.

So ein Kuchen schmeckt besser als man denkt und ist auch saftiger als viele andere Kuchen. 
Zum Herbst passen dann wunderbar Pflaumen oder Zwetschken dazu. Wer es schokoladiger mag, kann auch noch Schokostücke dazugeben.

"Das grosse Backen": Aufgabe "Franzbrötchen"

Die Backprinzessin hat doch glatt übersehen, dass "Das grosse Backen" schon eine Woche früher angefangen und somit eine Aufgabe übersehen hat. 

Da gestern die Sendung nicht im Abendprogramm war, wurde eben eine Aufgabe aus der verpassten Folge ausgewählt. Nämlich Franzbrötchen. 

Franzbrötchen sind laut Tante Wiki eine Spezialität aus Hamburg und werden aus Germ- oder Plunderteig gemacht. Sie sehen ein bisschen wie plattgedrückte Croissants aus. Die Füllung besteht aus einer Zimt-Zucker-Mischung.

Na dann sind wir mal gespannt, wie sie schmecken!  

"Das grosse Backen": Aufgabe "Herzhafte Kuchenklassiker": Herzhafte Brioche

Letzten Sonntag hat die neue Staffel von "Das grosse Backen" angefangen. Die Backprinzessin macht natürlich nicht mit :-) Das wäre viel zu stressig, in so kurzer Zeit so viele Aufgaben, puuh...
Stattdessen hat sie beschlossen, dass sie einfach jede Woche eine Aufgabe bzw. Rezeptvorgabe aus jeder Folge backen wird. 
Der Anfang macht hiermit die 2. Aufgabe "Herzhafte Kuchenklassiker" aus der 1. Folge, mit einer herzhaften Brioche.

Pflaumentarte

Der Sommer ist nun wohl vorbei. Und damit auch die Urlaubszeit und die Backpause der Backprinzessin. Der Herbst bietet mit Äpfel, Zwetschken, Brombeeren, Kürbisse, etc. viele Backmöglichkeiten. Naja mit den Zwetschken schaut es heuer im Backprinzessin-Garten nicht so gut aus, nachdem der Baum letztes Jahr viel zu viele davon hatte und dadurch ein Ast nach dem anderen umgeknickt ist. Weshalb er zum „Friseur“ zu einem Radikalschnitt musste. Tja, als Dank gibt es heuer nur ein paar hübsche grüne Blätter. Nächstes Jahr sollte er wieder besser ausschauen. Hoffentlich…
Wenigstens hatte der Supermarkt in der Nähe schöne Pflaumen im Angebot.