Direkt zum Hauptbereich

Pizza mit Backpulver

Gibt es eigentlich überhaupt jemanden, der keine Pizza mag?!

Am besten schmecken sie selbstgemacht. Der Nachteil ist, dass eine Pizza aus Germteig nicht auf die Schnelle gemacht werden kann, weil der Teig ja aufgehen muss und bis eine Pizza fertig aus dem Ofen kommt, vergehen fast 2 Stunden.

Fertigpizzas sind zwar eine bequeme Möglichkeit, aber sie sind wirklich keine Alternative! Sind da überhaupt noch echte Lebensmittel drin bzw. drauf?!

Trotzdem gibt es eine schnelle selbstgemachte Alternative und zwar aus Backpulverteig.


Ratzfatz gemacht und kaum ein Unterschied zum Germteig. Jedenfalls viel besser als eine Fertigpizza.

 Die Zutaten:
500 g Mehl glatt Typ 460
1 Päckchen Backpulver
350 ml Milch
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken (Küchenmaschine oder Handmixer) zu einem glatten Teig verkneten.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.
  • Lustigerweise ist die Konsistenz fast wie bei einem Germteig. Der Teig zieht sich immer wieder mal zusammen.
  •  Auf ein Backpapier legen und eventuell nochmal ausrollen.
  •  Auf ein Backblech legen und nach Belieben belegen.
  • Backrohr mit 250 Grad Heissluft vorheizen, sobald die Pizza drin ist auf 200-220 Grad runterschalten und ca. 10-15 min backen.
  • Sieht viel ansprechender aus als eine Fertigpizza und es hat gerade mal eine halbe Stunde gedauert.
  • Möchte man lieber einen ganz dünnen Boden, dann den Teig halbieren und auf 2 Blech ausrollen und backen.
Nun gibt es wirklich keine Ausrede mehr, warum man sie nicht selber machen will :-)
Gutes Gelingen wünscht die Backprinzessin!

Kommentare