Direkt zum Hauptbereich

Festliche Kürbistorte

... und das nächste Kürbisrezept folgt sogleich... diese Zeit muss genützt werden, denn damit können viele leckere Sachen zubereitet werden. Es müssen aber nicht immer Suppen, Hauptmahlzeiten, Brote, Chutneys, etc. sein. Sogar eine traumhaft gute Torte lässt sich damit zaubern.

Nach mehreren Überlegungen hatte die Backprinzessin plötzlich eine Idee von einer Kürbistorte, die sofort umgesetzt werden musste.


Ein Experiment, dass sowohl geschmacklich als auch optisch ein voller Erfolg war und unbedingt nachgebacken gehört.

Die Torte ist vielleicht ein bisschen mehr Arbeit, aber nicht kompliziert und sie kann auch sehr gut am Vortag vorbereitet werden.

Eine ideale Torte für Sonn- oder Festtage.


Die Zutaten:
für den grünen Teig:
2 Eier
120 g Mehl glatt Type 480
1/2 Päckchen Backpulver
80 g geriebene Kürbiskerne
100 g Feinkristallzucker
60 ml Öl
60 ml Wasser
Schuss Rum

für den gelben Teig:
2 Eier
120 g Mehl glatt Type 480
1/2 Päckchen Backpulver
150 g Kürbis, grob geraspelt
110 g Feinkristallzucker
60 ml Öl
60 ml Wasser
Schuss Rum

für die Füllung:
2 Packungen Qimiq Whip Schokolade
Alternativ: Schokoladenganache
Marillenmarmelade

für die Glasur und Verzierung:
100 g Kochschokolade
Kokosöl
Karamelbonbons
Streudekor

  •  Eier und Zucker zu einer hellgelben Masse rühren.
  •  Öl einrieseln lassen.
  •  Mehl mit Backpulver und Kürbiskerne vermischen.
  • Abwechselnd mit Wasser auf niedriger Stufe unterrühren.
  •  Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen.
  •  Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 min backen.
  •  Weiter geht's mit dem nächsten Rührteig.
  •  Kürbis schälen, entkernen und grob raspeln und mit Mehl und Backpulver vermischen.
  •  Anschliessend wie vorher mit dem grünen Rührteig vorgehen.
  •  Ebenfalls 25 min backen.
  •  Nach dem Auskühlen jeweils 1x durchschneiden.
  •  Qimiq Whip nach Packungsanleitung aufschlagen.
  • Alternativ kann auch eine Schokoladenganache gemacht werden.
  •  Nach dem Aufschlagen ca. 15 min in den Kühlschrank stellen.
  • Tortenboden nun wie folgt stapeln und füllen:
  • Grüner Teig - Schokolade - gelber Teig - Marmelade - grüner Teig - Schokolade - gelber Teig.
  •  Nun mindestens 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Eine beliebige Menge Karamellbonbons auf ein Backblech geben und im Backrohr bei 200 Grad Heissluft schmelzen lassen.
  • Sobald sie geschmolzen sind und Bläschen werfen, aus dem Backrohr herausnehmen.
  •  Backpapier drauflegen und platt walzen.
  •  Auskühlen lassen bzw. in den Kühlschrank geben.
  •  Kurz vorm Anrichten können sie dann zersplittert werden.
  •  Schokoladenglasur vorbereiten.
  • Torte dünn mit Marmelade bestreichen.
 
  • Glasur drübergiessen und mit einem Spatel verteilen und die Schokolade über den Rand rieseln lassen.
  •  Mit Karamellsplitter bestreuen.
  •  Eventuell noch mit beliebigem Streudekor verzieren.
Passend zur Kürbiszeit eine tolle und sogar luftig-leichte Torte und die Gäste werden Augen machen :-)
 
Übrigens gibt es bei Universal gerade eine Blogparade zum Thema Kürbis. Einfach das schönste Kürbisrezept posten und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen :-)
 

Gutes Gelingen wünscht die Backprinzessin!

Kommentare

  1. Nachgebacken und ganz viel Lob bekommen :)
    Danke für das tolle Rezept!
    Lg Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna, toll, das freut mich, dass die Torte nachgebacken wurde :-)und dass sie auch geschmeckt hat!!

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und ihr könnt mir gerne Fragen stellen!!