Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

Eierlikörtorte mit Überraschung

Während der Vorweihnachtszeit gab es ein Pflichtprogramm im TV, nämlich "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker". Eh klar, dass sich die Backprinzessin sowas nicht entgehen lässt :-)

Jedenfalls gab es da eine Kandidatin, die bei einer Verkostung mit ganz tollen Eierlikör-Minitörtchen punkten konnte. Es sah einfach edel und richtig witzig aus, mit diesem gewissen Extra. Worum es sich dabei handelt, seht ihr am Ende des Posts :-)

Leider hat es kein Rezept dazu gegeben, nur einige Anhaltspunkte, die bei der Verkostung erwähnt wurden bzw. die die Verkoster herausschmecken konnten. 

Also dunkler Teig, Schokocreme, Mandelblättchen, Eierlikörcreme, Schlagobers, Pralinenhohlkugeln, noch mehr Eierlikör, etc.

Daraus wurde dann diese Variante gezaubert, die zu Weihnachten als Dessert aufgetischt wurde und Begeisterungsstürme auslöste :-)


Eierlikör passt übrigens nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Ostern sehr gut.


Zum 8. Bastelkurs: Deco Roll Cake

Herzlich Willkommen zum 8. Bastelkurs!

Deko Roll Cakes, also Biskuit-Rouladen mit diverse Muster sind neuerdings sehr beliebt. Kein Wunder, sie sind optisch wirklich der Hingucker und erstaunlicherweise auch ganz einfach zu machen.



Schokoherzen zum Valentinstag

Valentinstag naht in rasanten Schritten!

Pralinen bzw. Schokolade sind ja angeblich beliebte Präsente. Noch besser wären sie natürlich selbstgemacht! Keine Angst, dazu müssen wir kein Chocolatier sein.

Pipieinfacher als mit diesem Rezept geht's wirklich nicht und wunderhübsch sehen die Schokoherzen obendrein auch noch aus!



Minikrapfen

Fasching ohne Krapfen geht fast gar nicht!

Letztes Jahr gab es die traumhaft leckeren Ofenkrapfen. Heuer musste es auch unbedingt wieder ein Rezept ohne Frittieren sein. Denn es gibt nix Schlimmeres als Frittiergeruch in der Wohnung, wäähh... und eine Fritteuse findet man auch nicht im Backprinzessin-Haushalt.

Aber dafür einen Cakepop Maker!!

Nun zum nächsten Punkt. Es sollte ein möglichst einfaches und schnelles Rezept sein. Also kein Germteig, wie es bei einem Krapfen üblich ist, sondern ein Topfenteig, wie bei den gebackenen Mäusen.

Habt ihr euch eigentlich nicht schon mal gefragt, wieso sie gebackene und nicht frittierte Mäuse heissen?! Schliesslich werden sie ja frittiert?! Naja, schon irgendwie missverständlich... Apropos lassen sie sich noch ganz anders und total falsch interpretieren, nämlich mit einer echten Maus in der Backprinzessin-Mama-Küche anzutanzen und diese sich gebacken zu wünschen, wie es das gaaanz kleine Backprinzesschen vor vielen Jahren gemacht hat :-D


Nun aber z…