Direkt zum Hauptbereich

Neue Küchenmaschine: Klarstein Bella Argentea TK2

Eine Backprinzessin kann nie zu viele Küchenmaschinen haben:-) Nachdem sie schon einige hat, hat sie sich eingebildet, dass sie eine weitere gebrauchen könnte :-) Diesmal sollten es nicht die üblichen Verdächtigen sein, also Bosch, Kenwood oder KitchenAid.

Sondern eine Küchenmaschine, die den Ansprüchen einer Backprinzessin gerecht wird, aber nicht so viel kostet. Denn es will ja nicht jeder 500-1000 € für eine Küchenmaschine ausgeben. 

Die Suche fängt man am besten mit einer Vergleichstabelle an, da hier die unterschiedlichen Küchenmaschinen schön übersichtlich auf einem Blick dargestellt werden. Nach stundenlangem Durchlesen und Vergleichen wurde schliesslich die Klarstein Bella Argentea TK2 ausgewählt.
Optisch erinnert sie an die KitchenAid. Sie sieht toll und stylisch aus, hat eine gewisse Retro-Optik und ist viiieeel günstiger.

Also theoretisch liest sich die Klarstein Bella schon mal super an, aber hält sie in der Praxis auch, was sie verspricht?

Daten zur Klarstein Bella Argentea TK2:
1200 Watt
5,2 l Rührschüssel
6 Geschwindigkeitsstufen 
3 verschiedene Aufsätze (Schneebesen, Rühr- und Knethaken)
Planetarisches Rührsystem
Maße: B 39cm x H 36 cm x T 23 cm 
Gewicht: ca. 8 kg
Als Zubehör gibt es 3 verschiedene Mixaufsätze, also Schneebesen, Rührhaken und Knethaken, die dann noch ausführlich getestet werden.
Die Mixaufsätze können leicht auf die obere Abdeckung der Küchenmaschine angebracht werden. Einfach fest in die Fassung reinstecken und dann kurz nach links bzw. im Uhrzeigersinn drehen. Zum Ausstecken wieder fest andrücken und in die Gegenrichtung drehen.
Der Spritzschutz lässt sich durch Aufstecken und Drehung nach rechts montieren und durch die Drehung in die Gegenrichtung wieder abmontieren.
Die obere Abdeckung wird mittels eines Hebelarms auf- bzw. zugeklappt. Einfach in Richtung des Pfeiles drehen und schon bewegt sie sich.

Die Rührschüssel wird auf der Bodenplatte der Küchenmaschine mittels einer Drehung im Uhrzeigersinn fixiert.
Sie umfasst übrigens 5,2 Liter. Hier ein Vergleich mit den Rührschüsseln von Bosch MaxxiMUM mit 5,4 l und von Bosch MUM mit 3,9 l.
Da sehen wir schon, dass die Klarstein Bella eine recht grosse Rührschüssel hat, was sehr gut ist, da damit grössere Teigmengen verarbeitet werden können.
Als erstes wird gleich mal der Schneebesen-Aufsatz mit dem Rührteig-Grundrezept (1 1/2 Menge des Teiges) ausprobiert. Zuerst werden Eier und Zucker aufgeschlagen.
Das Ergebnis schaut schon sehr gut aus. Die Masse wurde hellschaumig aufgeschlagen. Wie wir sehen, ist nach dem Aufschlagen von 6 Eiern noch sehr viel Platz in der Rührschüssel. Also ein Überlaufen des Teiges ist so schnell nicht zu befürchten :-)
Das Mehl kann durch eine vorhandene Öffnung des Spritzschutzes nach und nach verabreicht werden. Die Grösse des Lochs ist ausreichend gross. Es passt zumindest ein Esslöffel durch. Ansonsten kann der Spritzschutz entfernt werden.
So sieht der "fertige" Rührteig aus. Daran gibt's nichts auszusetzen.
Der Rührteig füllt mehr als die Hälfte einer 26er Springform.
Nach dem Backen ist der Rührteig gut und eben aufgegangen und hat sich problemlos 2x durchschneiden lassen.
Bis dahin können wir schon mal zufrieden sein. Die Küchenmaschine hat gemacht, was sie soll. Der Schneesen-Aufsatz ist vor allem für Schnee, Biskuitteig und Rührteig geeignet.


Jetzt geht's zur Reinigung. Dabei gibt es einen kleinen, aber nicht so schlimmen Nachteil. Die Mixaufsätze dürfen nicht in den Geschirrspüler, da das Material aus Druckguss und nicht aus Edelstahl besteht. Wir müssen sie also mit der Hand abwaschen!
Da die Backprinzessin meist 2-3 Torten hintereinander macht, muss sie die Mixaufsätze sowieso immer mit der Hand abwaschen. Also ist es wirklich nicht so tragisch und es lässt sich gut reinigen, solange man dies immer sofort macht und den Teig nicht daran festtrocknen lässt. Erst dann wird es blöd mit dem Abwaschen :-)
So, weiter geht's mit dem Knetaufsatz.
Als Rezept wird folgender Germteig ausgewählt.
Nach wenigen Minuten sind die Zutaten zu einer Kugel verknetet und es pickt nix an der Rührschüssel fest. Super! Mehr kann man sich nicht wünschen.
Nun wird noch ein Mürbteig-Rezept mit dem Rührhaken getestet. Der Rührhaken ist genauer gesagt ein Flex-Rührhaken. Durch die flexible Silikon-Lippen soll der Teig besser verarbeitet werden. Genauer gesagt, wird damit der Teig direkt vom Boden der Rührschüssel "abgekratzt", damit nix in der Schüssel "picken" bleiben. Wäre dieser Rührhaken aus Metall, dann würde er die Rührschüssel ziemlich zerkratzen, wenn er den Boden direkt berühren würde. ...und wohl auch einen Höllenlärm machen :-)
Alle Zutaten des Mürbteiges werden auf einmal in die Schüssel gegeben.
Wie beim Germteig wurden die Zutaten kurz darauf zu einem homogenen Teig verknetet. Ein Pluspunkt, da Mürbteig nicht zu lange bearbeitet werden soll und in diesem Fall ist es damit wirklich ausgezeichnet gelungen.
Ideal für alle, die einen Mürbteig nicht gerne mit der Hand verkneten.
Der Rührhaken ist nicht ausschliesslich für Mürbteig gedacht, sondern ist sozusagen das "Mädchen für alles" :-) Er kann für alle Teige bzw. Massen, ausser Schnee und Germteig eingesetzt werden...

Mit dem übriggebliebenen Eiklar vom Mürbteig-Rezept wurde dann gleich mal das Schnee schlagen getestet. Die Bildqualität lässt leider zu wünschen übrig :-P Jedenfalls wurde aus dem Eiklar von nur 2 Eiern ordentlich Schnee geschlagen. 


Am Ende des Tages, nachdem die Backprinzessin, die Klarstein Bella ausführlich mit verschiedenen Rezepten und allen Mixaufsätzen getestet hat, muss gesagt werden, dass sie positiv überrascht wurde.

Die Küchenmaschine hat alle Aufgaben wie gewünscht, sogar besser als erwartet, gemeistert. 

Die Klarstein Bella kann mit gutem Gewissen weiterempfohlen werden, wenn man, wie bereits erwähnt, nicht zuviel Geld für eine Küchenmaschine ausgeben möchte.

Viel Spass beim Backen und gutes Gelingen

wünscht die Backprinzessin!


Kommentare