Direkt zum Hauptbereich

Pflaumentarte

Der Sommer ist nun wohl vorbei. Und damit auch die Urlaubszeit und die Backpause der Backprinzessin.
Der Herbst bietet mit Äpfel, Zwetschken, Brombeeren, Kürbisse, etc. viele Backmöglichkeiten.
Naja mit den Zwetschken schaut es heuer im Backprinzessin-Garten nicht so gut aus, nachdem der Baum letztes Jahr viel zu viele davon hatte und dadurch ein Ast nach dem anderen umgeknickt ist. Weshalb er zum „Friseur“ zu einem Radikalschnitt musste.
Tja, als Dank gibt es heuer nur ein paar hübsche grüne Blätter. Nächstes Jahr sollte er wieder besser ausschauen. Hoffentlich…
Wenigstens hatte der Supermarkt in der Nähe schöne Pflaumen im Angebot.

Die Zutaten:
für den Mürbteig:
60 g Feinkristallzucker
120 g Butter
150 g Mehl glatt Type 480
30 g geriebene Mandeln
für die Füllung:
500 – 600 g Pflaumen oder Zwetschken
1 EL brauner Zucker
2 EL Semmelbrösel
  • Butter, Zucker und Mehl in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) solange verrühren bis es bröselig wird.
  •    Mürbteig auf die Arbeitsfläche geben und zu einer Kugel kneten.
  • Mit Klarsichtfolie einwickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  • Währenddessen die Pflaumen waschen, halbieren und entkernen.
    Mit Zucker und Semmelbrösel vermischen.
  •  Mürbteig auf dem Backpapier, das später zum Backen mitverwendet wird, dünn (ca. 0,5 cm) ausrollen.
  • Das Ausrollen funktioniert am besten, wenn die Klarsichtfolie auf den Teig gelegt wird und darauf ausgerollt wird. So bleibt der Teig nicht auf dem Nudelwalker picken.
  • Die Füllung mittig auf den Teig geben, dabei einen breiten Rand aussparen.
  • Der Teigrand wird rundherum mit dem Backpapier eingeschlagen.
  • Sollte er auf dem Papier picken bleiben, dann mit einem Messer vorsichtig lösen.
  • Auf ein Backblech legen und den Teigrand rundherum mit Milch bestreichen.
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 min backen.
Beim Herausnehmen ist der Kuchen noch recht brüchig, so wie bei den Weihnachtskeksen aus Mürbteig.
Der Teig wird während dem Erkalten fest.

Gutes Gelingen wünscht die Backprinzessin!

https://drive.google.com/file/d/0BxvXD-XvEZyca3BjYzBSanBtVGM/view?usp=sharing

Kommentare