Direkt zum Hauptbereich

Topfenmohntorte


Die Fastenzeit hat nun begonnen, aber als Backprinzessin kann man schlecht auf Süsses verzichten. Eher aufs Shoppen, also ist ab jetzt Shoppingfasten angesagt :-)

Ostern kommt wie alle anderen Feiertage sonst auch, schneller als man denkt, daher können wir sowieso nicht früh genug anfangen, passende Rezepte zu finden.

Eine Topfenmohntorte passt sehr gut dazu.


Das Beste an diesem Rezept ist, dass es leicht verändert werden kann. Statt Mohn können wir Nüsse oder Kokosflocken nehmen. Vanillepudding kann durch jede Puddingsorte ersetzt werden. Weichseln, Birnen, Pfirsiche, etc. anstelle der Mandarinen und so weiter und so fort....

Einfach ausprobieren und sich überraschen lassen :-)

Die Zutaten:

für die Mohnmasse:
4 Eier
200 g Mehl
200 g Feinkristallzucker
200 g Mohn
125 ml Öl
125 ml Wasser
1/2 Päckchen Backpulver
2 Dosen Mandarinen oder 1 Glas Weichselkompott

für die Topfenmasse:
250 g Magertopfen
2 Eier
50 g Butter
70 g Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker
18 g Puddingpulver (Vanille, Schoko, etc.)
Schuss Rum
  •  Mandarinen oder Weichselkompott abtropfen lassen.
  •  Eier trennen und Eiklar zu steifem Schnee schlagen.
  • Mehl beiseite stellen und Dotter mit den restlichen Zutaten für die Mohnmasse schaumig schlagen.
  •  Schnee und Mehl in die Masse unterheben.
  •  Upps, jetzt wurde glatt auf den Mohn vergessen und nachträglich unterhoben :-)
  • In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und abgetropfte Mandarinen auf die Masse verteilen.
  • Eier trennen.
  • Dotter mit Butter, Zucker und Vanillezucker glatt rühren.
  •  Topfen, Puddingpulver und Rum dazugeben und unterrühren.
  •  Eiklar steif schlagen und unterheben.
  • Topfenmasse auf die Mohnmasse geben und mit einer Stricknadel Muster zeichnen.
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 min backen.
  • Stricknadelprobe machen.
  • Eventuell noch mit dem abgetropften Saft der Mandarinen oder mit Rum bestreichen.
Erst beim Anschneiden der Torte sehen wir dann die tolle Optik, die während dem Backen durch die Verteilung der Topfen- und Mohnmasse entsteht. Jedes Stückchen sieht anders aus.

Gutes Gelingen wünscht die Backprinzessin!

Kommentare