Direkt zum Hauptbereich

Zupfbrot

Die letzten Wochen war es ein bisschen zu heiß zum Bloggen, da verbringen wir die Zeit doch lieber im kühlen Pool!

Trotzdem wurde in der Backküche geschwitzt, um einige Geburtstagskinder und ein Hochzeitspaar glücklich zu machen :-)

Nebenbei wird bei traumhaftem Wetter sehr gerne gegrillt und dazu kann es fast nichts besseres als ein Zupfbrot geben...


Das Zupfbrot sieht einer Rose ähnlich und kann einfach auseinandergepflückt werden. Durch die Kräuterbutter wird sie richtig superlecker. Garantiert ein Hit bei jeder Grillparty! Wer sie einmal mitbringt, wird das dann für den Rest des Lebens tun müssen :-)

Die Zutaten:
750 g Mehl
450 ml Wasser
2 Päckchen Trockengerm
60 g Olivenöl
20 g Honig
15 g Salz
Kräuterbutter
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel "schmeissen" und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.
  • Der Teig sollte sich von der Rührschüssel lösen.
  • Evtl. noch etwas Mehl dazugeben, falls der Teig noch klebrig ist.
  • Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min rasten lassen.
  • Inzwischen Kräuterbutter zubereiten.
  • Butter mit Kräuter, Knoblauch, Salz und Zitronensaft vermischen.
  •  Der Teig sollte schön aufgegangen sein.
  •  Zu einem ca. 5 mm dünnen Rechteck oder Quadrat ausrollen.
  • Mit Kräuterbutter bestreichen.
  • In beliebig grosse Quadrate oder Rechtecke schneiden.
  •  Das erste Stück einrollen.
  • Danach das eingerollte Stück aufrecht hinstellen.
  • Ich nehme in diesem Fall ein Backblech, ausgelegt mit Backpapier und einen verstellbaren Tortenring, da wir im vornhinein nicht wissen, wie gross das Brot genau wird.
  • Es kann aber auch eine ganz normale Springform (24-26er) verwendet werden.
  • Die restlichen Stücke werden dann rund um das eingerollte Stück aufgestellt.
  • Anschliessend wird der Tortenring passend eingestellt.
  • Zugedeckt ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  • Währenddessen den Tortenring immer wieder mal ein bisschen (ca. 1 cm) erweitern, damit das Brot Platz zum Aufgehen hat.
  • Im vorgeheizten Backrohr, bei 200 Grad Heissluft, ca. 30 Min backen.
  • Evtl. mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.
  •  Nach dem Auskühlen kann das Brot ganz einfach zerpflückt werden.

Gutes Gelingen wünscht die Backprinzessin!

https://drive.google.com/file/d/0BxvXD-XvEZycWGFnblptelFKd1E/view?usp=sharing
https://drive.google.com/file/d/0BxvXD-XvEZycOTN6OEI2cndXNnc/view?usp=sharing

Kommentare

  1. Hallo,
    vielen Dank für deine tollen Rezepte! Ich backe sie gerne nach!

    AntwortenLöschen
  2. Suuuuper - das Zopfbrot ist sogar mir gelungen und war heute echt der Hit bei Lucie`s Geburtstagsfeier :-)
    Danke an Betti, die es vor einem Monat zu uns gebracht hat (im übertragenen wie wörtlichen Sinn *g*), GLG, Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sigi, das freut mich sehr :-)

      Lg Sabine

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und ihr könnt mir gerne Fragen stellen!!